Einzelhandel und Öffentliche Bereiche - Metalco

Weitere Fälle in der Kategorie
Fallstudie
Kunden- oder Standortname Metalco
Standort Zaragoza
Land Spain
Stellenkategorie Retail
Gewebeart Combi 20
Farbbezeichnung Blue
Installation Type 1, AIO
Gesamtluftstrom 24.000 m³/h
Strömungsmodelle OriFlow

Eine angenehme und effiziente Heizlösung mit gleichmäßiger Luftverteilung.

 

Als Metalco sein Heizsystem aufrüstete, wurde auf gewebebasierte Luftdispersion umgestellt, um eine komfortable Umgebung ohne Zugluft und Lärmentwicklung zu gewährleisten.

 

HINTERGRUND

Als Metalco in Zaragoza, ein Großhändler für Industriebedarf, seinen alten Heizgenerator aufrüsten musste, wollten sie die neuesten Lösungen für die Wärmeverteilung, ohne große Investitionen.

 

Ihr altes System hatte im großen Verkaufsraum des Ladens zu Zugluft und kalten Füßen geführt, so dass die neue Lösung eine komfortable, geräuscharme Lösung sein musste.

 

LÖSUNG

Über AIZAR haben wir eine Lösung in blauer Combi 20 mit OriFlow™ geliefert, um eine effiziente Verteilung der erwärmten Luft im gesamten Laden und idealen Komfort im Aufenthaltsbereich zu gewährleisten.

 

Wir haben eine Komplettlösung vom Typ 1 gewählt, um selbst bei ausgeschalteter Luftzufuhr ein ästhetisches Erscheinungsbild zu erzielen.

 

ERGEBNIS

Das Ergebnis ist eine effiziente Heizlösung mit gleichmäßiger Luftverteilung, ohne Zugluft und einem Minimum an Lärm, was ein angenehmes Umfeld für Personal und Kunden im Laden schafft.

 

„Es funktioniert wirklich gut. Wir haben endlich das Problem mit den kalten Füßen beseitigt. Letztes Jahr mussten wir die
Türen zum Lagerhaus schließen, aber trotzdem konnte ich die Kälte spüren. In diesem Jahr haben wir Textilkanäle. Unsere Kunden kaufen mehr, je länger sie im Laden bleiben und dafür brauchen wir Komfort ohne Lärm." Sagt ein Verkaufsprofi bei Metalco.

„Bei der gewebebasierten Luftdispersionslösung hat mich überrascht, wie einfach sie installiert wurde und wie gut sie funktioniert. Die Luftverteilung hat sich als sehr gleichmäßig erwiesen und hat die Herausforderung effizient gelöst“, sagt Jesús Marcen, Technischer Leiter des Monteurs AIZAR.

Ähnliche Artikel