Nachhaltige Lüftung mit geringem CO2-Fußabdruck

Sustainable ventilation with a low carbon footprint
Nachhaltige Lüftung mit geringem CO2-Fußabdruck

Die Verteilsysteme von FabricAir haben einen geringeren CO2-Fußabdruck als konventionelle Metallkanäle. FabricAir-Kanäle benötigen weniger Energie für die Produktion und den Transport. Mit einem deutlich geringeren Gewicht sorgen Textilkanäle für eine wesentlich geringere Belastung der Konstruktion, so dass das System sowohl für Umbauten als auch für Neubauten geeignet ist.

 

Die Effizienz der Luftverteilung in Textilkanälen ist höher und präziser als bei herkömmlichen Metallkanälen. Dies bedeutet, dass sie bei einem niedrigen statischen Druckabfall arbeiten können und weniger Energie für den Betrieb benötigen.

 

Die Leitungen sind langlebig. Viele der ursprünglichen Installationen von 1973 sind noch heute in Gebrauch.

 

FabricAir erfüllt die Anforderungen von OEKO-TEX 100. Wir haben uns zu umweltfreundlichen Produktionsmethoden und Materialien verpflichtet.

Aufgrund des geringen statischen Druckabfalls (oft so gering wie 25 Pa) und effizienteren Luftverteilungsverfahren können FabricAir- Luftverteilsysteme die Betriebskosten des gesamten HLK-Systems erheblich senken.  

FabricAir ist der erste (!) Hersteller von Textilkanälen. Wir haben im Jahr 1973 den weltweit ersten Textilkanal eingeführt und verfügen somit über mehr als 40 Jahre Erfahrung. Viele unserer ersten Installationen sind immer noch voll funktionsfähig und funktionieren genauso gut wie am Tag der Installation.

Go to the Oeko-Tex standard 100 website: Click

FabricAir bietet Hochleistungskanäle in leichtem Design für die Industrie. Unsere Kanäle wiegen nur 300 g/m². Vergleichbar mit herkömmlichen Metallsystemen ist es so, als würde man eine Feder mit einem Hammer vergleichen.